Cuban-Chrome-Banner von DMAXLiebe Leser,

Cuban Chrome ist eine typische DMAX-Sendung – nur diesmal über Kuba, und zwar über eines der Markenzeichen Kubas, die Oldtimer. DMAX verfolgt mehrere kubanische Autoschrauber: Fernando, einen Mechaniker, der sich seinen Traum von einem eigenen Chevrolet Bel Air erfüllen will, Roberto, seinem neuen Angestellten, sowie Demetrio, einem Almendron-(Sammeltaxi)-Fahrer, der sein Oldsmobile zu einem Touristenauto umbauen will, weil er in den Automobilclub aufgenommen werden will – und natürlich als Touristenfahrer mehr Geld sieht 😉

Abgesehen vom Bel Air hat Fernando noch ein Ford Modell 40 Muscle Car, mit dem er (inzwischen legale) Autorennen fährt.

Mehrere Oldtimer in Havanna

DMAX Mediathek

Alle Folgen gibt es frei in der DMAX-Mediathek, aktuell sind wir bei Folge 8 angelangt – genug für kalte Winterabende! Wer die Folgen allerdings direkt aus der Mediathek ansehen will, der muss einen guten Rechner und eine starke Internetleitung haben – die Folgen gibt es nur in HD. Habt ihr so etwas nicht, empfehle ich euch Download-Programme wie DownlodadHelper für Firefox oder JDownloader als externes Download-Programm. Denn wenn ihr die Episoden mit solchen Programmen runterladet, dann werden kleinere Dateien geladen – die dann auch mein alter Computer abspielen kann 😉

Fazit: Cuban Chorme – auf jeden Fall reinschauen!

Cuban Chrome ist natürlich eine typische Ami-Kitsch-Sendung, teilweise konstruierte Situationen (oder wie sollten die sonst aufgenommen worden sein, war die Kamera zufällig schon im Raum?!), Klischees etc. Aber das tut dem Gesamtkonzept keinen Abbruch, denn wer sich für Autos, Kuba und speziell die typischen Oldtimer interessiert, der wird die Sendung lieben. Und auch ich, der ich nicht einmal einen Führerschein habe, finde die Sendung spannend, denn sie transportiert viel der typisch kubanischen Lebensart, der Not des Alltags, des Erfindungsreichtums und des Talents, sich durchzubeißen. Auch schön, dass wir diesmal nicht die üblichen Klischees von schönen, freundlichen Menschen sehen, sondern gestandene Männer, die auch mal fluchen und kein Oldtimer an Ampel Calle LBlatt vor den Mund nehmen.

Meine Empfehlung deshalb: sofort reinschauen 🙂
Saludos aus Berlin,
Dietmar

PS: Ihr ward noch nie in Kuba? Dann findet ihr hier die 15+ besten Tipps für euren Kubatrip!

 


Du willst regelmäßig Updates von uns haben? Abonniere unseren Newsletter oder den RSS-Feed von Kubanews . Wenn du Bilder magst, kannst du uns auch auf Instagram oder Pinterest folgen!

Quelle: Einige der in diesem Artikel verwendeten Bilder stammen von Pixabay.

Related Post

Eher ins Hotel oder privat buchen?

Ihr wollt bald nach Kuba? Das kann ich euch empfehlen:

Private Unterkünfte

Wie ihr vielleicht auch schon bemerkt habt, sind in Kuba in den letzten Jahren die Hotelpreise stark gestiegen, ohne dass sich die Qualität in irgendeiner Form geändert hätte. Daher mein Ratschlag an dich: Meide Hotels – Geh zu privaten Vermietern. Weniger als 20 € pro Nacht solltest du für eine Casa Particular (= Privatunterkunft) aber auf keinen Fall ausgeben, da sonst der Standard stark abfällt und du mit unerwünschten Mitbewohnern rechnen musst. Zum Buchen empfehle ich dir 9Flat.de. Das ist einer der wenigen legalen Buchungsplattformen für Kuba. In der Preisspanne zwischen 22 € und 50 € pro Nacht gibt es in Havanna 42 Unterkünfte, von denen sich 26 direkt im Zentrum befinden.

Hotels

Solltest du aber doch eher in ein Hotel wollen, so gib auf deiner bevorzugten Plattform am besten dein Budget an und sortiere anschließend die Ergebnisse anhand der Bewertungen. Die Angabe der Sternekategorie ist nämlich für Kuba überhaupt nicht aussagekräftig! Bei HRS.de findest du beispielsweise in Havanna zwischen 30 € und 90 € pro Nacht 17 Angebote.Wenn du jetzt nicht weißt, ob du im Hotel oder in einer Casa Particular unterkommen willst, dann kannst du als Entscheidungshilfe meinen Artikel „Hotel oder Privat“ lesen.

Sightseeing

Um einen ersten Eindruck von Havanna zu bekommen, kann ich dir eine private Tour durch die Altstadt empfehlen. Die Altstadt ist übrigens Unesco-Weltkulturerbe. Rent-a-guide.de beispielsweise bietet dir Touren ab 16,50 € an. Einen Transfer vom Flughafen in die Stadt musst du aber nicht im Voraus buchen. Es stehen Dutzende von Taxis bereit, dich für ca. 25 – 30 € (pro Fahrzeug, nicht pro Person!) zu deiner Casa fahren. Den Trip nach Viñales solltest du aber auf keinen Fall verpassen. Das lohnt sich – Viñales ist dieses landschaftlich einmalige Tal, in dem Tabak angebaut wird und das nicht so weit von Havanna oder Varadero entfernt liegt.

Anreise

Bei skyscanner.de habe ich nach dem günstigsten Flug in den nächsten Monaten gesucht. Nach Havanna starten die Preise ab 473 € für Hin- und Rückflug.

Spanisch lernen

Wenn du dein Spanisch vor deinem nächsten Trip nach Kuba noch etwas aufpolieren möchtest, dann schau dir mal die Lern-App von Babbel.com an.Kubanews finanziert sich auch mit Hilfe von Werbepartnern. Wenn du also deinen nächsten Kubaurlaub planst, wäre es super, wenn über diese Links buchst.