„Eine Reise durch Kuba“

Foto: Innenansicht der CD

Innenansicht der CD

Liebe Kubafans,

wenn ihr mal etwas anderes als die üblichen Reiseführer wollt, dann hat Geophon mit „Eine Reise durch Kuba“ von Pia und Matthias Morgenroth genau das richtige im Angebot. Geophons Reiseführer ist ideal, um euch auf euren ersten Kubatrip einzustimmen: O-Ton, Interviews mit Kubanern und ein akustischer Einblick in das Kuba, wie wir es uns erträumen.

Der Reiseführer startet in Havanna, führt uns durch die Sehenswürdigkeiten der Stadt, um danach an die Strände Varaderos weiterzuziehen und Kurztrips zu den schönsten Städten und Orten Kubas anzuschließen: Pinar del Rio, Las Terrazas, Vinales, Trinidad und natürlich Santiago de Cuba.

Funktioniert das denn, ein akustischer Reiseführer?

Ja wirklich, es funktioniert. Die CD auf den Ohren denke ich sofort an Kuba und fühle mich dorthin versetzt. Die Bilder entstehen vor den Augen, denn natürlich kennen wir alle diese Bilder: die Altstadt Havannas, Chevrolets und der Malecón. Und natürlich der weiße Sandstrand Varaderos J Ihr solltet natürlich keinen Reiseführer im Sinne von Baedecker, DuMont oder Lonely Planet mit Karten, Hotels und Restaurants erwarten. Dem akustischen Reiseführer geht es eher um die Stimmung und die Hintergründe – was ja auch offensichtlich ist, in 77 Minuten kann man ja eh nicht das gesamte Kuba abbilden.

Im Booklet gibt allerdings auch noch mehr Details, neben Karten und den Beschreibungen der in den einzelnen Tracks erwähnten Sehenswürdigkeiten z.B. „Kuba im Film“ oder wichtige kubanische Literatur.

Eher ins Hotel oder privat buchen?

Die Produktion

Foto vom Booklet

Das Booklet

Ich bin ja auch als Hörbuchblogger unterwegs, als Hörbuchfreund schreibe ich regelmäßig über Rezensionen über Hörbücher und Hörspiele, schaut doch mal beim Hörbuchfreund vorbei, ich würde mich freuen 🙂

Aber was ich aus meinen Erfahrungen mit Hörbüchern weiß, ist, dass dies eine super professionelle Produktion ist. Die Sprecher (die, glaube ich, auch die Autoren sind) haben angenehme Stimmen, die Aufnahmen sind professionell, die Musik gut eingesetzt und die Ambiente-Geräusche gut eingefangen. Man merkt, dass man – im Gegensatz zu anderen Kuba-Produktionen – Profis vor sich, bzw. im Ohr hat.

Es hätte allerdings nicht geschadet, nochmal einen Kuba-Profi über das Script `rüberlesen zu lassen, denn es gibt ein paar kleine Fehlbezeichnungen und Ungenauigkeiten – die dem Kubatouristen im Allgemeinen aber nicht auffallen und die auch nicht zu Wirrungen und Irrungen führen werden, die mir als alten Kubafahrer allerdings sofort auffallen.

Fazit

Wenn ihr nach Kuba fahren wollt und euch in Stimmung bringen wollt, dann ist „Eine Reise durch Kuba“ ein guter Start, denn im Gegensatz zu Büchern transportiert die CD die Stimmung Kubas– und im Gegensatz zu Dokumentationen im Fernsehen und auf YouTube könnt ihr die Dateien auf euer Smartphone laden und unterwegs hören, ohne gegen Mauern und Menschen zu laufen 😉

Mein Fazit: gerade für den Kubaneuling absolut zu empfehlen, denn dieser Reiseführer schließt eine Lücke, um die sich sonst keiner kümmert.

PS: Die CD ist von 2007, d.h. einige Bezüge auf Jahresangaben stimmen nicht mehr – sonst hat sich wirklich nichts Wesentliches verändert.

PPS: Und hier natürlich nochmal der Link zu meinem Hörbuchfreund!!!

Foto vom CD-Cover


Du willst regelmäßig Updates von uns haben? Abonniere unseren Newsletter.


Merken

Merken

Merken

Merken

Related Post

Eher ins Hotel oder privat buchen?

Ihr wollt bald nach Kuba? Das kann ich euch empfehlen:

Private Unterkünfte

Wie ihr vielleicht auch schon bemerkt habt, sind in Kuba in den letzten Jahren die Hotelpreise stark gestiegen, ohne dass sich die Qualität in irgendeiner Form geändert hätte. Daher mein Ratschlag an dich: Meide Hotels – Geh zu privaten Vermietern. Weniger als 20 € pro Nacht solltest du für eine Casa Particular (= Privatunterkunft) aber auf keinen Fall ausgeben, da sonst der Standard stark abfällt und du mit unerwünschten Mitbewohnern rechnen musst. Zum Buchen empfehle ich dir 9Flat.de. Das ist einer der wenigen legalen Buchungsplattformen für Kuba. In der Preisspanne zwischen 22 € und 50 € pro Nacht gibt es in Havanna 42 Unterkünfte, von denen sich 26 direkt im Zentrum befinden.

Hotels

Solltest du aber doch eher in ein Hotel wollen, so gib auf deiner bevorzugten Plattform am besten dein Budget an und sortiere anschließend die Ergebnisse anhand der Bewertungen. Die Angabe der Sternekategorie ist nämlich für Kuba überhaupt nicht aussagekräftig! Bei HRS.de findest du beispielsweise in Havanna zwischen 30 € und 90 € pro Nacht 17 Angebote.Wenn du jetzt nicht weißt, ob du im Hotel oder in einer Casa Particular unterkommen willst, dann kannst du als Entscheidungshilfe meinen Artikel „Hotel oder Privat“ lesen.

Sightseeing

Um einen ersten Eindruck von Havanna zu bekommen, kann ich dir eine private Tour durch die Altstadt empfehlen. Die Altstadt ist übrigens Unesco-Weltkulturerbe. Rent-a-guide.de beispielsweise bietet dir Touren ab 16,50 € an. Einen Transfer vom Flughafen in die Stadt musst du aber nicht im Voraus buchen. Es stehen Dutzende von Taxis bereit, dich für ca. 25 – 30 € (pro Fahrzeug, nicht pro Person!) zu deiner Casa fahren. Den Trip nach Viñales solltest du aber auf keinen Fall verpassen. Das lohnt sich – Viñales ist dieses landschaftlich einmalige Tal, in dem Tabak angebaut wird und das nicht so weit von Havanna oder Varadero entfernt liegt.

Anreise

Bei skyscanner.de habe ich nach dem günstigsten Flug in den nächsten Monaten gesucht. Nach Havanna starten die Preise ab 473 € für Hin- und Rückflug.

Spanisch lernen

Wenn du dein Spanisch vor deinem nächsten Trip nach Kuba noch etwas aufpolieren möchtest, dann schau dir mal die Lern-App von Babbel.com an.Kubanews finanziert sich auch mit Hilfe von Werbepartnern. Wenn du also deinen nächsten Kubaurlaub planst, wäre es super, wenn über diese Links buchst.