Kubaner sind anders – hier 12 kleine Dinge, die sie uns so sympathisch machen

6 Antworten

  1. Anne Barthel sagt:

    Lieber Dietmar, Du könntest uns öfter an so schönen Texten teilhaben lassen. Ich war beim Lesen jedenfalls auf der Insel und habe Land und Leute gesehen, gehört und gerochen 😉 Danke. Deine Annie

    • Dietmar Fischer sagt:

      Liebe Anne,
      ich danke dir für dieses tolle Kompliment und ich werde mich bemühen, öfter zu schreiben und Kubafeeling in die Herzen und Köpfe der Kuba-Afficionados zu streuen 🙂
      Saludos,
      Dietmar

  2. Markus sagt:

    Richtig warten: Während ich hier beim Bäcker um die Ecke Sonntagfrüh eine Riesenschlange bis auf die Straße vorfinde, einer nach dem anderen hintereinander, wäre die gleiche Situation auf Kuba etwas anders: Auf Kuba fragt man einfach, wer der Kette vor einem ist und sucht sich einen entspannten Platz zum warten, ohne unendliche Schlange. Man muss sich nur den vor einem wartenden merken und beobachten.

    • Dietmar Fischer sagt:

      Ja, genau,Markus, ein super System, weggegangen, Platz vergangen jibts nicht 🙂 Ich erinnere mich an mein erstes Mal Schlangestehen in Kuba, in der Bank wg. Mastercard. Zum Glück war eine Kubanerin mit Deutschkenntnissen da, die mir geholfen hat.
      Saludos, Dietmar

  3. Tobias sagt:

    Sehr schöner und vor allem auch sehr zutreffender Artikel! Habe schön geschmunzelt mit einem Lächeln im Gesicht beim Lesen.. Danke dafür!

    • Dietmar Fischer sagt:

      Hallo Tobias,
      lieben Dank für deinen Kommentar, der geht runter wie Öl 🙂
      Saludos, Dietmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*