Saludos, schön, dass du hier bist!
Hast du dich schon für meinen Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan von Kubanews bei Facebook. Und du kannst uns auch auf Instagram oder Pinterest folgen!


Ihr habt ein Mitteilungsbedürfnis? Dann seid ihr hier richtig!

Bild von Petra Ehrmann

Kubanews lebt von Geschichen, Tipps und Tricks und allem, was euch Kuba näher bringt. Und nun bin ich ja nur eine Person, die versucht, mit ihrem begrenzten Erfahrungshorizont alles für Kuba Wichtige auf den Schirm zu bringen. Und unabhängig davon, dass ich nicht alle Geschichten aus Kuba erlebt haben kann, gibt es bestimmt noch Unmengen von Tipps und Tricks, die ihr kennt und die nicht nur ich gerne kennen würde.

 

Eher ins Hotel oder privat buchen?

Und eure Geschichten interessieren mich natürlich noch viel mehr:

  • warum interessiert ihr euch für Kuba,
  • was waren eure schönsten – und vielleicht auch eure schlimmsten – Erlebnisse,
  • was begeistert euch immer noch an der Insel,
  • wo habt ihr einen Wissensschatz, den ihr heben könnt – z.B. über Oldtimer, kubanische Küche, Cocktails oder kubanische Schimpfwörter 😉

Das Beispiel Blumen und Kuba

Vor einiger Zeit hat mich Christian Kaulfers auf Facebook Bild: Eingang zu einer Casa Particular in Trinidadangeschrieben, ob ich nicht mal etwas mit kubanische Blumen schreiben kann. Und ja, ich habe auch Blumen fotografiert, ich mag Blumen gerne und kümmere mich auch um meinen Balkon, gieße fleißig und erfreue mich an den Blüten. Doch auf die Frage meiner Mutter, welche Blumen ich auf dem Balkon habe, konnte ich nur antworten: Rote und Gelbe. Da hört es bei mir dann auch schon auf. Fotos könnte ich natürlich veröffentlichen, aber vielleicht ist ja da eine oder einer von euch, der sagt: was, das interessiert die Leute? Ja, wirklich, das tut es!!!

Eher ins Hotel oder privat buchen?

Leben außerhalb Havannas

Bild von Christian Thieme

Meine Familie lebt in Havanna, dort unterrichte ich auch an der Uni, komme also logischerweise mit meinem beschränkten Urlaub kaum über Havanna hinaus. Aber sicher kennen viele von euch Ecken, die man einfach gesehen haben muss oder wissen, wie man am besten im Land rumkommt. Oder ihr habt auf euren Reisen Geschichten erlebt, die gerne teilen wollt. Vielleicht habt ihr sogar in Kuba gelebt – oder lebt noch dort – und wollt einen Einblick in den kubanischen Alltag geben?

Kann ich in der Tiefe überhaupt nicht. Bin natürlich schon über die Insel gefahren, aber keineswegs so ausführlich wie viele von euch. Also: auch euch suche ich!

Fotos und Videos

Bild von Carlotta Voitzsch

Und dann ist da natürlich noch die Sache, dass Kuba mit seinem Licht, seinen Wolken und seinen Sehenswürdigkeiten das ideale Foto- und Videoland ist. Ich mache zwar janz viele Schnappschüsse, bin aber überhaupt kein Fotograf, geschweige denn Videokünstler.

Aber vielleicht sind unter euch ja welche, die sagen: ehe meine genialen Bilder hier auf der Festplatte verstauben, warum nicht einfach mal einen schönen Artikel daraus machen und hier auf Kubanews veröffentlichen? Oder das private Video eurer Rundreise, das ihr mit Freunden und Bekannten geteilt habt, einem größeren Kreis zugänglich machen?

 

Ihr seht, mir gehen die Ideen nicht aus, wie ihr der Community schöne Momente schenken und Kubanews bereichern könnt. Deshalb: schreibt mich auf allen Kanälen an, z.B. auf der Email dietmar@kubanews.de und dann zeigen wir euer Werk der Welt!

Ich wünsche euch einen sonnigen Sonntag – auch wenn der Herbst sich schon langsam einschleicht…
Saludos, Dietmar

Bild von Karina Rösner

Merken

Eher ins Hotel oder privat buchen?

Ihr wollt bald nach Kuba? Das kann ich euch empfehlen:

Private Unterkünfte

Wie ihr vielleicht auch schon bemerkt habt, sind in Kuba in den letzten Jahren die Hotelpreise stark gestiegen, ohne dass sich die Qualität in irgendeiner Form geändert hätte. Daher mein Ratschlag an dich: Meide Hotels – Geh zu privaten Vermietern. Weniger als 20 € pro Nacht solltest du für eine Casa Particular (= Privatunterkunft) aber auf keinen Fall ausgeben, da sonst der Standard stark abfällt und du mit unerwünschten Mitbewohnern rechnen musst. Zum Buchen empfehle ich dir 9Flat.de. Das ist einer der wenigen legalen Buchungsplattformen für Kuba. In der Preisspanne zwischen 22 € und 50 € pro Nacht gibt es in Havanna 42 Unterkünfte, von denen sich 26 direkt im Zentrum befinden.

Hotels

Solltest du aber doch eher in ein Hotel wollen, so gib auf deiner bevorzugten Plattform am besten dein Budget an und sortiere anschließend die Ergebnisse anhand der Bewertungen. Die Angabe der Sternekategorie ist nämlich für Kuba überhaupt nicht aussagekräftig! Bei HRS.de findest du beispielsweise in Havanna zwischen 30 € und 90 € pro Nacht 17 Angebote.Wenn du jetzt nicht weißt, ob du im Hotel oder in einer Casa Particular unterkommen willst, dann kannst du als Entscheidungshilfe meinen Artikel „Hotel oder Privat“ lesen.

Sightseeing

Um einen ersten Eindruck von Havanna zu bekommen, kann ich dir eine private Tour durch die Altstadt empfehlen. Die Altstadt ist übrigens Unesco-Weltkulturerbe. Rent-a-guide.de beispielsweise bietet dir Touren ab 16,50 € an. Einen Transfer vom Flughafen in die Stadt musst du aber nicht im Voraus buchen. Es stehen Dutzende von Taxis bereit, dich für ca. 25 – 30 € (pro Fahrzeug, nicht pro Person!) zu deiner Casa fahren. Den Trip nach Viñales solltest du aber auf keinen Fall verpassen. Das lohnt sich – Viñales ist dieses landschaftlich einmalige Tal, in dem Tabak angebaut wird und das nicht so weit von Havanna oder Varadero entfernt liegt.

Anreise

Bei skyscanner.de habe ich nach dem günstigsten Flug in den nächsten Monaten gesucht. Nach Havanna starten die Preise ab 473 € für Hin- und Rückflug.

Spanisch lernen

Wenn du dein Spanisch vor deinem nächsten Trip nach Kuba noch etwas aufpolieren möchtest, dann schau dir mal die Lern-App von Babbel.com an.Kubanews finanziert sich auch mit Hilfe von Werbepartnern. Wenn du also deinen nächsten Kubaurlaub planst, wäre es super, wenn über diese Links buchst.