Matthias raucht Zigarre in Kuba

In aller Gemütlichkeit eine frisch gedrehte Zigarre auf der Hotelterrasse des Nacional rauchen – das ist eine Facette von Kuba.

Kuba mit dem Herzen sehen und die Wärme spüren – darum geht es mir bei kubanews.de. Ich betreibe die Seite, da mich Kuba begeistert, weil ich wundervolle Menschen kennen gelernt und die Liebe auf der Insel gefunden habe. Ich will etwas von meiner Begeisterung für Kuba an euch alle weitergeben. Es geht mir nicht darum, allumfassend über jede Facette zu schreiben. Es geht mir um das, was mir zu Kuba einfällt und was einem Kubareisenden wichtig sein könnte. Insofern ist das nur bedingt eine News-Seite, wie der Name vermuten lassen könnte – vielleicht meine persönlichen News zu Kuba. Ich sehe diese Webseite auch nicht als Lexikon, sondern in den Texten soll ein möglicher Blickwinkel dargestellt werden. Ich werde versuchen, vor allem den deutschen Blick auf die Insel unserer Träume zu richten, denn alles andere wäre wohl vermessen …

Kuba ist mittlerweile ein stetiges Reiseziel für mich – allein schon wegen der Familie. Seit 2011 bin ich zwölf Mal dort gewesen und ich hatte meine Aufs und Abs mit dem Land. Am besten gefiel es mir, wenn ich hinfuhr, ohne Erwartungen zu haben. Dann wurde ich bisher immer belohnt. Für mich ist ganz wichtig, mich auf die Langsamkeit des Lebens einzuschwingen, deshalb gefallen mir eher die mehrwöchigen Aufenthalte. Ich versuche möglichst nicht jeden Tag mit Highlights vollzustopfen und ich versuche mich daran, das Leben zu verstehen, die Menschen zu verstehen. Das fällt mir nicht immer leicht.

Da ich diese Seite als ein Hobby betreibe, werde ich auf jegliche Kommerzialisierung verzichten. Was ihr hier garantiert nicht finden werdet, sind Affiliate Links, Anzeigen, Sammlung von E-Mails zur Weiterverarbeitung (auch keine Newsletter), sponsored Posts und alle Dinge, die das Online Marketing so zu bieten hat. Ich verzichte auch auf Analysesoftware für Nutzerverhalten, wie Google Analytics, Matomo o.ä. (Einzig der Search Console von Google gebe ich bekannt, dass neue Artikel erschienen sind, damit Google auch weiß, dass ich existiere.) Wenn das in der Vergangenheit anders war, werde ich entsprechende Links, Banner und technische Einrichtung mit der Zeit entfernen. Explizite Posts lasse ich aber bestehen, ich entferne nur die Links.

Was mache ich sonst so?

Ich bin als Gründungsberater mit meinem Unternehmen AKR Consult in Berlin tätig. Ich habe ein Zeit lang für die Sommerschule der Uni Havanna und der Humboldt-Universität in Havanna den Kurs Entrepreneurship gehalten.