Mobiles Internet war in Kuba am Dienstag, den 14. August, für neun Stunden kostenlos verfügbar. D.h. bald wird es auch in Kuba möglich sein, sich direkt mit dem Telefon ins Netz einzuloggen. Wie bereits im Juni berichtet, macht Kuba große Fortschritte beim Ausbau seiner Internet-Infrastruktur. Hier nun das Update zum den Stand der Dinge im Bereich mobiles Internet.

Für 9 Stunden Mobiles Internet

Kubanews: ETECSA Mobil gratis
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Für den Testlauf wurde in Kuba das mobile Interent freigegeben.

Bald könnten die Menschengruppen in den öffentlichen WLAN-Hotspots in Kuba kleiner werden oder vielleicht ganz der Vergangenheit angehören, denn am Dienstag wurde ein landesweiter Testlauf für das mobile Internet durchgeführt. ETECSA wollte Daten sammeln, um die Mobilabdeckung und die Datennutzung für den Live-Betrieb besser einschätzen zu können.

Ab ca. 11 Uhr Ortszeit Kuba bis 20 Uhr konnte man jedes internetfähige Mobiltelefon per Freischaltung am Telefon ins Internet bringen. Zum Aktivieren des mobilen Internet-Zugang waren folgende Schritte nötig:

Mobiles Internet einrichten

  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

*133# wählen

  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Datos wählen

  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Tarifa por Consumo wählen

  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Habilitar wählen

  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Installation abgeschlossen

In den Genuss des Testlaufs kam das ganze Land und in den kommenden Wochen können, bei Bedarf noch weitere kostenlose Testläufe folgen. Ob es nötig ist, hat sich der kubanische Telefonanbieter offen gelassen und gibt es über seine Webseite und die Medien bekannt.

Damit ist der nächste Schritt zum Ausbau der Internet-Infrastruktur kurz vor der Fertigstellung. Nachdem die Internet-Cafés (Sala de Internet) und die WLAN-Hotspots (ETECSA_Wifi) landesweit eine gute Verfügbarkeit haben, geht es nun mobil weiter. ETECSA setzt landesweit auf den Mobilfunkstandard 3G und im kommenden Jahr sollen die Touristenhotspots mit 4G aufgerüstet werden.

Termin für Freigabe und Preise noch nicht benannt

Der Abschluss der Arbeiten zur landesweiten Freigabe ist noch nicht bekannt gegeben. Eine Prognose, wann die Live-Schaltung kommt, ist demzufolge nur vage möglich. Da das Netz aber für Testzwecke nutzbar ist, kann davon ausgegangen werden, dass es nicht mehr allzu lange dauert, sein Mobiltelefon in Kuba ganz normal einzusetzen.

Wie viel der Spaß letztendlich kostet, ließ ETECSA ebenfalls offen. Wenn man die Tarife von Dezember 2017 als Maßstab heranzieht, könnte das mobile Internet teuer werden, was den Kundenkreis auch etwas einschränkt. Es gibt verschiedene Pre-Paid-Pakete ab 100 MB zu 5 CUC (4,40 Euro) bis 4 GB zu 45 CUC (39,50 Euro).

Fazit

ETECSA rechnet mit über einer Million Nutzern für sein Angebot. Der kubanische Telefonanbieter gab bekannt, dass ca. 800.000 Teilnehmer am Testlauf teilnahmen. Den im Netzt kursierenden Videos zufolge, kann ich das nur bestätigen.

Da ETECSA derzeit verschiedene Produkte recht zügig ausbaut, so auch den DSL-Anschluss Hogar, kann man davon ausgehen, dass der Launch des Produktes in relativ kurzer Zeit bevorsteht. Ich würde mich darüber sehr freuen.

Related Post

Pin It on Pinterest

Share This