Wer sich in Havanna selbst versorgen muss, da seine Casa Particular kein Essen anbietet, aber eine Küche hat, der kann recht gut über die Bauernmärkte in den Stadtbezirken einkaufen. Ich möchte heute vor allem die großen Märkte vorstellen von denen es sicher noch mehr gibt, denn ich habe mich vor allem auf die Teile von Havanna konzentriert, wo auch Touristen unterkommen könnten – mit einer Ausnahme.

Die Bauernmärkte sind zentral für die Selbstversorgung

Kubanews: Bauernmärkte zur Versorgung mit Obst und Gemüse
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

In der ganzen Stadt finden sich kleine Geschäfte mit Obst und Gemüse – hier kann man sich preiswert mit dem Nötigsten versorgen. (Quelle: pixabay, mar-cc)

Sowohl die Kubaner als auch die Touristen sind auf die Bauernmärkte für die Versorgung mit frischen Lebensmitteln angewiesen. Zum Glück gibt es über das ganze Stadtgebiet verteilt sehr viele Bauernmärkte unterschiedlicher Größe. Da die Landwirtschaft Kubas nicht mit Pestiziden und Insektiziden arbeitet, sind die Produkte echte Bioprodukte. Es gibt zwar kein Biosiegel, aber es ist recht unwahrscheinlich, dass mit irgendwas gespritzt wurde.

Zunächst finden sich in den Wohngebieten kleine Verkaufsstände und Geschäfte mit Obst und Gemüse. Hier kann man sich schnell mit Bananen oder anderen Früchten eindecken, um einen Snack für zwischendurch zu haben. Es gibt selbstverständlich auch Gemüse, wie im Bild zu sehen. Zusätzlich gibt es auch noch die mobilen Verkaufsstände auf den Straßen.

Wer aber den großen Einkauf machen und sich umfänglich mit allem versorgen will, sollte die größeren Bauernmärkte bevorzugen und so den Einkauf für eine Woche in einem Zug erledigen – das ist meine bevorzugte Variante. Hier ist auch alles frischer und die Auswahl viel größer, da sehr häufig direkt vom Bauern verkauft wird.

Agromercado Egido

Der Markt befindet sich an der Avenida Belgica (Egido) zwischen Corrales und Apodaca. Das Besondere an diesem Markt – es gibt einen großen Frischblumenmarkt.

Agromercado Egido

Agromercado 17 y K

Dieser Bauernmarkt befindet sich in Vedado und bietet auf kleiner Fläche trotzdem alles, was man zur Selbstversorgung braucht. Es gibt sogar fast immer Verkäufer von Eiern. Das kostet zwar den doppelten Preis des staatlichen Ladens, ist trotzdem erschwinglich.

Agromercado 17 y K

Agromercado 17 y G

Ein kleiner Markt aber immer gut sortiert und es gibt einen Fleischstand, der zu empfehlen ist. Man sollte aber nur so viel kaufen, wie man am selben Tag verarbeitet, da die hygienischen Bedingungen etwas lockerer sind als in Deutschland.

Agromercado 17 y G

Mercado Agropecuario 19 y B

Dieser Bauernmarkt gilt als einer der besten und auch teuersten der Stadt. Ich selbst habe schon dort eingekauft und bin immer wieder begeistert mit neuen Kochideen und vollen Taschen von dort nach Hause gekommen.

Agropecuario 19 y B

Agropecuario Plaza Cerro

Ein relativ frisch renovierter Markt mit großem Angebot aus dem Umland von Havanna. Der Weg wird sich lohnen, denn wie so oft kann man auch hier alles für den Wocheneinkauf finden.

Agropecuario "Plaza Cerrro"

Mercado Tulipan

Unweit des Bahnhofs 19. November gelegen, bietet dieser Bauernmarkt ebenfalls ein großes Angebot an Obst- und Gemüse. Er ist über die Grenzen des Stadtbezirks für die gute Qualität und die Preise bekannt.

Mercado Tulipan

Agromercado „La Palma“

Dieser Markt liegt schon etwas außerhalb, aber es lohnt sich auch diesen Weg in den Bezirk Mantilla auf sich zu nehmen. Dieser Markt wurde ebenfalls im Rahmen der Verbesserung der Versorgung der Bevölkerung eröffnet und hat eine große Beliebtheit. Auch hier liefern die Bauern direkt und die Frische ist spürbar.

Agromercado "La Palma"

Mercado Agropecuario Estatal Plaza de Marianao

Dieser Markt liegt in Marianao und gehört ebenfalls zu den Märkten, die kürzlich eröffnet wurden. Er bietet eine angenehm große Verkaufsfläche und damit genug Platz für ein solides Angebot an Obst und Gemüse.

Agromercado "Plaza de Marianao"

Mercado Agropecuario Playa

Dieser Markt liegt im Stadtbezirk Playa und ist nur sonntags geöffnet und die Avenida 19 wird dafür gesperrt. Er bietet ein Angebot, das andere Märkte bei weitem überbietet. Nicht nur, dass die Verkaufsfläche viel größer ist, sondern auch das Angebot lässt manche täglich geöffneten Märkte blass aussehen. Eine absolute Empfehlung für die Frühaufsteher am Sonntag.

Agromercado "Plaza de Marianao"

Agromercado Cotorro „La Ponturco“

Schon bedingt durch die Nähe zum Land, ist dieser Bauernmarkt sonntäglich etwas besonderes. Das Angebot, das ich hier vorgefunden habe, scheint ebenfalls sehr vielfältig zu sein. Egal ob frische Gewürze oder frische Spinatblätter, dieser Markt hat mich immer wieder überrascht. Da alles frisch ist, hält es sich auch gut über die Woche. Auch hier gilt, der frühe Vogel fängt den Wurm.

Agromercado "La Ponturco"

Fazit

Es ist möglich, sich in Havanna mit gesunden und frischen Lebensmitteln zu versorgen. Es ist eben wichtig, zu wissen, wo das gut geht. Deshalb heute meine Liste mit 10 Bauernmärkten, die selbstverständlich nicht vollständig ist. Ich hoffe, dass ich für alle Selbstversorger trotzdem einige Anregungen geben konnte.

Pin It on Pinterest

Share This