Der Havana Yacht Club ist eine aristokratische Legende in der Geschichte Havannas. Da ist es nur selbstverständlich, dass ich mich damit eingehender beschäftigt habe. Die Recherche hat mich einige Zeit gekostet, denn es gibt so viele Geschichten zu erzählen, dass ich leider sehr viel weglassen musste. Aber vielleicht reicht das ja für eine spätere Geschichte …

Gründung im 19. Jahrhundert

Vor 1922: das erste Clubhaus des Havana Yacht Club
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Vor 1925: das erste Clubhaus des Havana Yacht Club.

Im Sommer des Jahres 1886, dem Gründungsjahr des Havana Yacht Clubs, trafen sich wassersportbegeisterte Reiche, um ihrem Hobby einen institutionellen Rahmen zu geben. Sport treiben war im 19. Jahrhundert bereits sehr populär und schwappte aus Europa herüber. Der Club sollte verschiedene Wassersportaktivitäten bündeln und auch Regatten ermöglichen, denn das sich erfolgreiche Messen war eine Möglichkeit, seine Männlichkeit unter Beweis zu stellen.

Postkarte nach 1925 mit Clubgebäude von der Straßenseite
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Postkarte ab 1925 mit Clubgebäude von der Straßenseite.

Am 27. Oktober desselben Jahren wurde die Gründung unter dem Namen Havana Yacht Club vollzogen und zunächst die Privatvilla von Charles R. Todd für die Vereinsaktivitäten genutzt. Diese lag in Marianao direkt am Strand. Das von allen Mitgliedern des Clubs verabschiedete Reglement wurde ab 1887 angewendet, indem sich zwei ständige Kommissionen bildeten, der Hausausschuss und der Regattaausschuss, die für die verschiedenen Aktivitäten des Clubs zuständig waren. 1893  zog der Havana Yacht Club in ein neues Gebäude, ebenfalls am Strand von Marianao, wo er bis 1924 blieb.

Zugang zum Club und seinen Anlagen hatten nur Mitglieder und von ihnen eingeladene Gäste. Damit war die Möglichkeit der Nutzung auf wenige Menschen beschränkt und wahrscheinlich wäre mir, der nicht zu den oberen Zehntausend zählt, der Zugang nicht möglich gewesen.

Foto nach 1925: Blick vom Meer auf den Pier und das Clubhaus
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Foto ab 1925: Blick vom Meer auf den Pier und das Clubhaus.

Nach dem Ende der spanischen Herrschaft nahm die Mitgliederzahl des Havana Yacht Club rapide zu. Das bisher genutzte Gebäude entsprach nicht mehr den Anforderungen der Mitglieder und ein Neubau musste her. Zu diesem Zweck begannen Mitte 1915 die Planungen, um dem Club ein angemesseneres Gebäude zu geben. Zur Finanzierung erhöhte der Club die Mitgliedsbeiträge. Der Standort wurde nicht gewechselt, da das Grundstück über genügend Fläche verfügte, um auch das neue Gebäude zu beherrbergen. Die Bauarbeiten begannen am 19. Mai 1922 und die Einweihung feierten die Mitglieder am 17. Januar 1925.

Luxus pur im neuen Haus

Foto nach 1925: Der Speisesaal des Havana Yacht Club
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Foto nach 1925: Der Speisesaal im Erdgeschoss des Havana Yacht Club.

Das nordamerikanischen Ingenieurunternehmen Purdy & Henderson, gegründet in Chicago mit einer Filiale in Havanna, baute das neue Gebäude des Havana Yacht Clubs. Dieses Unternehmen baute auch das Capitolio oder das Hotel Nacional in Havanna. Der Bau zählt zu den schönsten seiner Art auf dem amerikanischen Kontinent und der kubanische Architekt Rafael C. Goyoneche leitete die Bauarbeiten. Es war mit allem Luxus der damaligen Zeit ausgestattet und die Möbel, das Geschirr, das Besteck, die Lampen usw. lieferten die besten europäischen und amerikanischen Firmen.

Die Gremien des Havana Yacht Club wurden alle zwei Jahre gewählt und setzen sich aus den Positionen des Präsidenten, des Vizepräsidenten, des Kommodore, des Vizekommodore, des Sekretärs, des Vizesekretärs, des Schatzmeisters und des Vize-Schatzmeisters zusammen, sowie aus drei Mitgliedern für den Hausausschuss und drei weiteren für den Regattaausschuss.

Bei der Einweihung 1925 des neuen Gebäudes hatte der Club 1330 Mitglieder, darunter waren 1041 Einwohner Kubas, 240 Nichtansässige, 19 Mitglieder auf Lebenszeit, 11 Ehrenmitglieder und 10 Diplomaten. Von den Gründungsmitgliedern lebte nur noch einer, Ernesto Longa, der Ehrenmitglied war. Es wird die Legende erzählt, das der Havana Yacht Club so exklusiv war, dass selbst der Präsident Fulgencio Batista nicht Mitglied wurde, da er von der High Society als afro-kubanischer Mischling angesehen wurde. Das hört sich für mich nach einem sehr rassistisch orientierten Eliten-Club an.

Aktivitäten des Havana Yacht Clubs

1950er Jahre: Havana Yacht Club mit Debütantenball
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Ein Debütantenball in den 1950er Jahren (Quelle: pinimg)

Wie die beiden Ausschüsse schon erahnen lassen bezogen sich die Aktivitäten auf das Haus und auf das Meer. Wert wurde gelegt auf gepflegte High Society Events, wie Bälle, Bankette aber auch Debütantenbälle und ähnliche Inaugurationen in die höhere kubanische Gesellschaft. Legendär war die Silvesterparty mit Feuerwerk und Ball.

Aber es ging nicht nur um die Festlichkeiten im Haus, denn schließlich sollten auch Wassersportaktivitäten ausgetragen werden. So gab es im Jahresverlauf immer wieder Segelregatten, Schwimm-, Ruder- oder Kanuwettkämpfe.

Mit Abstand das größte sportliche Ereignis war die Regatta von St. Petersburg in Florida nach Havanna. Dieses Sportereignis war von so großer Strahlkraft, dass die Veranstaltung die besten Segelteams der USA und Kubas anzog. Erstmalig fand die Regatta im Jahre 1930 statt, startete am 30. März in der Bucht von Tampa und endete in der Hafeneinfahrt von Havanna. Zunächst nahmen nur 11 Teams teil, aber schnell wurde die Gruppe der Segler größer. Ab 1940 war die Regatta nach Havanna ein Höhepunkt der Winterserie, die bis März 1959 durchgeführt wurde.

Clubgebäude des Havana Yacht Club vom Meer aus gesehen
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Clubgebäude des Havana Yacht Club vom Meer aus gesehen.

Öffnung des Havana Yacht Clubs nach der Revolution

Nach dem Sieg der Revolution wurde das gut bewachte Clubgelände ab 1961 der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Man kann dort auch heute noch tagsüber baden gehen. Das Gebäude des Havana Yacht Clubs ist aber so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass ein Betreten wegen Einsturzgefahr unmöglich ist. Da für die Erhaltung der Substanz nur wenige Mittel zur Verfügung stehen, wird sich das auch nicht so schnell ändern.

Ich habe mich dennoch in einem unbeobachteten Moment in die Räumlichkeiten reingeschlichen und zeige hier den aktuellen Zustand des Gemäuers. Damit endet meine Geschichte zu diesem wirklich grandiosen Gelände. Ich kann nur empfehlen, selbst einen Blick drauf zu werfen.

Havana Yacht Club

Quellen:

Pin It on Pinterest

Share This