Das erste, was der Tourist von Kuba nach dem sehnsüchtig erwarteten Flug auf die Insel zu sehen bekommt, ist die Schlange an der Immigration. Danach folgt das Warten am Gepäckband und schließlich wäre da noch die Zollfrage zu klären. Darum soll es heute gehen, denn die Einreise  nach Kuba ist nicht zu vergleichen mit einem Aufenthalt in Spanien.

Zollerklärung ausfüllen

Kubanews: Zollerklärung zur Einreise nach Kuba
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Diese Zollerklärung ist vor Ankunft in Kuba vom Passagier auszufüllen.

Bereits im Flugzeug erhält man vom Personal der Fluggesellschaft die Declaración de Aduanas para Pasajeros, also die Zolldeklaration für Passagiere. Nebenstehend ist die Vorderseite des Dokuments zu sehen. Es werden zunächst Name, Flugdetails und mitreisende Familienmitglieder abgefragt. So weit so normal. Dann wird es aber spezifisch, denn nun ist anzugeben, ob man mehr als 5.000 US-$ an Bargeld mit sich führt. Danach sind noch Angaben über Dinge zu erklären, die in Kuba garantiert zu Problemen führen werden (dazu weiter unten noch mehr).

Bei der Einfuhr erlaubte Gegenstände

Der einfache Tourist wird mit hoher Wahrscheinlichkeit kaum etwas bei sich haben, was bei den Zollbeamten Fragen aufwirft. Ich hatte mal 20 Tüten Gummibärchen mitgebracht, was zur persönlichen Kontrolle meines Gepäcks führte. Als ich den Zöllnern sagte, dass es für eine Piñata sei, ließen sie mich wieder alles einpacken – Sympathiepunkte brachte aber auch das Industriales-T-Shirt, das ich am Flughafen Havanna anhatte 😉

Nun aber zur Liste der Dinge, die garantiert keine Probleme bereiten:

  • Gegenstände des persönlichen Bedarfs (siehe unten, was darüber hinausgeht),
  • bis zu 10 kg Medikamente und hergestellte Medikamente,
  • Rollstühle,
  • wissenschaftliche, technische und künstlerische Bücher und Literatur,
  • Musikpartituren,
  • leere CDs,
  • Magnetbänder – Kassetten,
  • Kinofilme;
  • Prothesen,
  • Geräte, Bücher oder Materialien für Blinde,
  • Einwegwindeln für Erwachsene,
  • Haushaltswaren und persönliche Gegenstände von Personen, die zum ständigen Aufenthalt nach Kuba reisen,
  • Gegenstände von ausländischen Wissenschaftlern, die für das Studium erforderlich sind,
  • Medaillen, Auszeichnungen und Preise mit Herkunftsnachweis

Gegenstände, die in Kuba große Probleme bereiten

Die Gegenstände auf der folgenden Liste sollte der geneigte Tourist, wenn er sie überhaupt besitzt, besser zu Hause lassen:

  • psychotrope und halluzinogene Substanzen,
  • Rohstoffe für diese Substanzen,
  • Sprengstoffe,
  • Blutprodukte,
  • Drogen und Betäubungsmittel,
  • Literatur, Artikel und Gegenstände, die obszön oder pornographisch sind oder die die allgemeinen Interessen der Nation gefährden,
  • Klimaanlagen mit einer Kapazität über 1 t oder 12.000 BTU,
  • Elektroherde und Öfen, Ausnahme gilt für Induktionsherde bis 1.500 Watt und Mikrowellen bis 2.000 Watt,
  • elektrische Widerstände jeglicher Art,
  • PKW, Motorräder und Fahrräder mit Verbrennungsmotor
  • Motoren und Karosserien für Autos und Motorrädern (Rahmen),
  • Erzeugnisse tierischen Ursprungs, die anfällig für Krankheiten sind (Ausnahmen sind hier aufgelistet span./engl.).

Mit Genehmigung erlaubte Gegenstände

Eine Reihe von Gegenständen sind nur mit vorheriger Genehmigung einer kubanischen Behörde einführbar. Das heißt, dass die Genehmigung vor der Einreise einzuholen ist. Man sollte sich also mit seinem Reisebüro oder bei der kubanischen Vertretung vorab um eine Genehmigung kümmern. Dazu zählen folgende Dinge:

  • alle Geräte, die mit Kommunikation zu tun haben, z.B. Faxgeräte, Router, Walkie-Talkie oder Satellitentechnik,
  • Satellitenortungsgeräte (GPS),
  • biologische und pharmazeutische Produkte tierischen Ursprungs,
  • Proben von Flora und Fauna,
  • Lebensmittel, die nicht nicht den Anforderungen der Gesundheits- und Veterinärordnung entsprechen,
  • Werke kubanischer und ausländischer Künstler laut Liste des Kulturministeriums,
  • lebende Tiere, Pflanzen und ihre Teile und Erzeugnisse tierischen und pflanzlichen Ursprungs,
  • Schusswaffen und Munition (nur mit Genehmigung des Innenministeriums),
  • gefährdete Arten, die gemäß Übereinkommen zum internationalem Handel geschützt sind.

Einfuhrzölle für Gegenstände die den persönlichen Bedarf übersteigen

Wie man an den oben genannten Listen sieht, ist der „normale“ Tourist weitestgehend von den Einfuhrbestimmungen nach Kuba unberührt. Es gibt bei der Einfuhr aber Grenzen, die der Zoll als über den eigenen Bedarf hinausgehend ansieht. Das betrifft auch so banale Dinge wie Unterwäsche, wo die Grenze bei 24 Stück gesetzt ist. Die ganze Liste hier einzeln aufzuführen, würde den Artikel sprengen, aber ich verlinke die beiden entscheidenden Dokumente beim kubanischen Zoll:

Bei der Einfuhr von diesen Gegenständen gibt es kein größeres Problem bis zu einem Gesamtwert von 1000 Pesos Cubanos pro Person und Jahr. Um zu wissen, ob man diesen Wert erreicht, kann man die beiden Dokumente nutzen und Mengen und Werte seiner mitgeführten Dinge zusammenrechnen. Wird der Wert von 1.000 Pesos überschritten, ist der Zoll im Wert über 1.000 Pesos in Pesos Convertibles zu entrichten. Übrigens hat man die 1.000 Pesos bereits erreicht, wenn man ein Jacuzzi einführt 😎 Es geht aus den Dokumenten des Zolls nicht klar hervor, ob ein Nichtkubaner bereits ab dem ersten Peso seinen Zoll in Pesos Convertibles zu entrichten hat oder wie die Kubaner ab dem 1.001. Peso. Wer hier Sicherheit haben möchte, sollte sich mit seinem Reiseveranstalter oder der kubanischen Botschaft in Verbindung setzen.

Fazit zur Einfuhr

Also eigentlich alles ganz entspannt am Zoll. Wer seine Walkie-Talkies oder die Magic Mushrooms zu Hause lässt, wird vermutlich die Zöllner nur beim Einsammeln der Zollerklärung bemerken. Für Kuba-Touristen mit Angehörigen in Kuba, die einiges für ihre Lieben mitgebracht haben, lohnt es sich vorab mal nachzurechnen und vielleicht die Mitbringsel auf zwei Reisen in zwei Jahren aufzuteilen, um die 1.000 Pesos nicht zu überschreiten.

Ich wünsche jedenfalls stressfreie Ankunft in Kuba.

Pin It on Pinterest

Share This