Dass in Kuba Baseball eine große Rolle spielt, merkt der interessierte Besucher recht schnell. Überall in Havannas Souvenirshops kann man die Shirts von Industriales erwerben. Die kubanische Baseball-Liga (FCB) und die nordamerikanische Major Liga Baseball (MLB) haben nun nach langer Verhandlung einen Vertrag geschlossen, sodass Spieler aus Kuba relativ leicht auch in Nordamerika spielen und Geld verdienen dürfen.

Die Vertragsbedingungen für die Baseballspieler sind ähnlich gehalten, wie die anderer internationaler Verträge, bspw. für die japanische Liga. Nun können die Kubaner in Nordamerika spielen, ohne ihren Wohnsitz in Kuba oder ihre Bindung zum Heimatklub aufgeben zu müssen. Jeder Verein in Kuba bekommt für einen ausgelösten Spieler eine Ablösesumme, die den persönlichen Vertrag zwischen Spieler und neuen Verein nicht berührt.

Die Vertragsbedingungen gelten auch für ehemalige kubanische Spieler, die ausgewandert sind, um in Nordamerika zu spielen. Der Vertrag soll auch dazu beitragen, dass die Bedingungen für die Spieler besser und illegale Aktivitäten beim Spielertransfer unattraktiv werden. Vielleicht sind ja bald mehr kubanische Spieler in der MLB zu finden. Die sportbegeisterten Kubaner wird es freuen!

Bildquelle: cubadebate.cu Spiel der Tampa Bay Rays

Related Post

Pin It on Pinterest

Share This