Wer sich das Ausmaß der Zerstörung ansieht, dem wird klar, dass das ein Tragödie größten Ausmaßes ist. Deshalb möchte ich meine Leser heute darüber informieren, wie es möglich ist, unmittelbar zu helfen.

Zu den Möglichkeiten, wie geholfen werden kann, gibt es einen Artikel der offiziellen Zeitung Granma. Kurz zusammengefasst wird dort erklärt, dass man sich mit Spenden direkt an die nächste Botschaft wenden kann oder bei Geldspenden das Konto mit der Nummer 0300000005093523 bei der Banco Financiero Internacional zu nutzen. Am meisten wird Material zur Reparatur von Dächern und Wassertanks benötigt.

Wer will, kann sich auch in die in Deutschland tätigen Solidaritätsorganisationen, wie bspw. Cuba Sí, Netzwerk Cuba oder Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba wenden, um mehr über Unterstützungsmöglichkeiten zu erfahren. In Österreich hat die Botschaft Kubas einen eigenen Spendenaufruf veröffentlicht. Für die Schweiz hat die Vereinigung Schweiz-Cuba und die Heilsarmee zur Spende aufgerufen.

Kubanische Botschaft Berlin

Gotlandstraße 15, 10439 Berlin

(030) 44 79 31 09

recepcion-consulado@botschaft-kuba.de

Diplomatische Vertretung Bonn

Kennedyallee 24, 53175 Bonn

(0228) 30 90

recep-od-bonn@botschaft-kuba.de

Kubanische Botschaft in Österreich

Kaiserstrasse 84/1/1, 1070, Viena, Austria
+43 1 522 1648
secembajador@ecuaustria.at

Kubanische Botschaft in der Schweiz

Gesellschaftsstrasse 8,3012 Bern

Teléfono Embajada: (+41) 31 302 3840

embacuba.berna@bluewin.ch

Fotonachweis: 

📷
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit
Leyben Leiva , Zenia Veigas Chkout , Richard Alexander

Pin It on Pinterest

Share This