Zuckerrohrfabrik auf Kuba
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • reddit

Zuckerrohrfabrik auf Kuba ca. 1910: schon damals ging es um die Steigerung der Produktion.

Vor einigen Jahren hieß es noch raus aus dem Zucker – braucht Kuba nicht mehr. Also wurden Kapazitäten zurückgefahren. Nun wieder andersherum – mehr Zucker braucht Kuba. Die Rahmenbedingungen haben sich für Kuba geändert, also ist der Zucker wohl wieder in der gesamtwirtschaftlichen Bedeutung gestiegen. An die Spitzenergebnisse aus den 1980er Jahren wird man aber so schnell nicht anknüpfen können – da wurden bis zu 8 Millionen Tonnen Zucker hergestellt. In den 1970er Jahren sogar an die 10 Millionen.

In der Saison 2018/19 der Ernte, die Zafra genannt wird, soll eine Wende eingeleitet werden. Es wird mit 1,7 Millionen Tonnen Zucker geplant, die bis Mai kommenden Jahres eingefahren werden sollen. Mal sehen, ob das On-Off-Prozedere sich so einfach realisieren lässt. Es gibt insgesamt 52 Zuckermühlen auf Kuba, davon sollen zunächst 17 hochgefahren werden und im Dezember wird auf 32 gesteigert, um genug Kapazität vorzuhalten, um das Zuckerrohr auch verarbeiten zu können.

Related Post

Pin It on Pinterest

Share This