Kubanews

Kuba mit dem Herzen sehen

El Floridita: Hemingways Stamm-Bar in Havanna

Der Ruf, der dieser Bar vorauseilt, dem kann niemand gerecht werden. Sie zählt zu den bekanntesten Bars der Welt und glücklicherweise hat sich vom Interieur her die Atmosphäre konserviert. Manches Mal kann es vorkommen, dass sie so gut gefüllt ist, wie der Bierkönig in Palma, nur dass es hier keine deutschen Schlager zu hören gibt.

Saufen in einer der besten Bars der Welt

Kubanews: La Floridita

Hemingways Stammkneipe „El Floridita“ – bestens geeignet, um sich in die Umlaufbahn zu schießen.

Als Hemingway El Floridita regelmäßig besuchte, galt sie als eine der besten der Welt. Mehrfach wurde sie in den Top-10 der einschlägigen Magazine genannt. Sicher lag die gute Benotung auch an dem berühmten Gast, denn gerade in den 50er Jahren hatte der Autor bereits einen Kultstatus erreicht, der neben dem Pulitzer-Preis 1954 auch den Literaturnobelpreis erhielt.

El Papa, wie Hemingway von Freunden genannt wurde, suchte die Bar allein oder in Begleitung seiner vielen Besucher gern auf. Bei der Recherche zu diesem Artikel sind mir so viele Bilder von Hemingway mit schillernden Persönlichkeiten in El Floridita untergekommen, dass ich diese nicht alle gezählt habe.

Die Bar hatte aber noch einen anderen Zweck für Hemingway, wie Wolfgang Stock berichtet. Sie diente ihm für Charakterstudien, denn hier traf sich immer ein illustres Völkchen: vom Zuhälter bis zum Unterweltboss. Es ist seinen Romanen zu entnehmen, wo er sich am Publikum der Bar bediente.

El Floridita – über 200 Jahre in Havanna

Kubanews: El Floridita Bar und Restaurant

Der Barbereich der El Floridita mit Bar und Hemingway. (Bild: Tony Hisgett from Birmingham, UK – Hemingway at the Floridita 1, CC BY 2.0)

Eröffnet wurde die Bar im frühen 19. Jahrhundert, genauer im Jahr 1817 als La Piña de Plata (Die silberne Ananas). Dieser Name kommt mir so albern vor, dass ein Namenswechsel mehr als sinnvoll erschien. Er sollte aber 93 Jahre dauern, bis das tatsächlich geschah. Aber im selben Häuserblock an der nächsten Ecke auf der Calle Obispo gibt es eine Bar mit genau diesem Namen 😎

1910 kam dann der Namenswechsel zu Bar-Restaurant La Florida. Noch nicht ganz, aber die Richtung stimmt schon. Der Name ist außen an der Fassade noch zu lesen. Durch den beginnenden Tourismus in Kuba war die Lage der Bar ideal, denn unweit der Hotels am Parque Central gelegen, konnte nur Großes beginnen. Dafür sorgte auch Constantino Ribalaigua y Vert, der La Florida ab 1912 leitete.

Zum jetzigen Namen nach 97 Jahren

Kubanews: El Floridita, Hemingways Ecke

So sieht man El Papa seit 2003 an seinem Lieblingsplatz.

Unter seiner Ägide kam auch die letztmalige Umbenennung in El Floridita im Jahre 1914. Constante setzte Hemingway in seinem postum veröffentlichen Roman Insel im Strom ein Denkmal. Bis 1952 führte Constante El Floridita und perfektionierte den Daiquirí zu seiner heute bekannten Zubereitungsweise. Er ist der Signature Drink der Bar und ich glaube, selbst Menschen ohne Kubaerfahrung werden El Floridita mit dem Daiquirí in Verbindung bringen. Obwohl es verschiedene Geschichten zur Entstehung des Daiquirí gibt, wird hier darauf bestanden, dass er hier geboren wurde: La Cuna del Daiquirí (Die Wiege des Daiquirí).

Constante verdanken wir auch, dass die Bar ein sehr gutes Restaurant bekam. Denn jeder Mensch weiß, dass mit dem Alkoholgenuss auch der Hunger kommt. So wundert es nicht, dass der Esquire im Jahre 1954 El Floridita auf Platz 7 der weltweiten Rangliste setzte.

Nach der Revolution fiel El Floridita in einen Dornröschenschlaf. Sie erhielt 1992 von der nordamerikanischen Akademie der Gastronomiewissenschaften die Auszeichnung Beste der Besten 5 Sterne Bars als König des Daiquirí und als Restaurant mit der Spezialisiserung Fisch und Meeresfrüchte.

2003 bekam die Bar eine Statue von Hemingway in seiner Lieblingsecke spendiert. Nun kann sich jeder Gast und Hemingway-Fan neben ihn stellen und einen Daiquirí genießen.

Fazit

Ich mag die Bar, auch wenn sich insbesondere am Nachmittag die Touristen stapeln. El Floridita hat einen morbiden Charme, den die Bar zu einem Muss für jeden Havanna-Besucher macht. Wie das mit Hemingway ausging, wissen wir ja. Deshalb meine Empfehlung: nicht allzu viel vom Daiquirí nehmen.

Wertung

Kontakt

Adresse: Obispo 557 | Monserrate, Habana
Webseitehttp://www.floridita-cuba.com
Telefon: +53 7 867 1299
Öffnungszeiten: täglich, Bar 11 - 24 Uhr, Restaurant 12 - 1 Uhr

Related Post

« »

© 2018 Kubanews. Theme von Anders Norén.

Pin It on Pinterest

Share This